Blog

24.11.2018 – West Side Story – Premiere – Opernhaus Dortmund

Nach einer Idee von Jerome Robbins. Buch von Arthur Laurents. Musik von Leonard Bernstein. Gesangstexte von Stephen Sondheim. Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald.
Die Jets:
Tony: Anton Zetterholm
Riff: Markus Schneider
Action: Pascal Cremer
A-Rab: Tomas Stitilis
Baby John : Jan Rogler
Snowboy: Alexander Sasanowitsch
Big Deal: Florian Minnerop
Diesel: Florian Sigmund
Gee-Tar : Lukas Mayer
Mouthpiece: Nico Hartwig
Tiger: Leon Petzold
Anybodys: Esther Conter

Die Jet-Girls:
Velma: Eva Zamostny
Graziella: Jessica Trocha
Minnie: Doreen Naß
Clarice: Nicky Milford
Pauline: Daniela Günther

Die Sharks:
Bernardo: Sascha Luder
Chino: Ben Cox
Pepe: Alejandro Fernández
Indio: Daniel Eduardo Ojeda
Luis: Iván Keim
Nibbles: Roberto Junior
Juano: Michael Berres

Die Shark-Girls:
Maria: Iréna Flury
Anita: Dorina Garuci
Rosalia: Charlotte Katzer
Consuelo: Lara de Toscano
Francisca: Aline Bucher
Teresita: Myriam Akhoundov
Estella: Lara Hofmann
Margarita: Zoe Staubli
Luisa: Sophia Riedl
Mina: Yara Hassan

Die Erwachsenen:
Doc: Axel Gottschick
Schrank: Daniel Berger
Krupke: Edward Steele
Glad Hand: Florian Sigmund

Dortmunder Philharmoniker, Musikalische Leitung: Philipp Armbruster
Regie: Gil Mehmert
Bühne: Jens Kilian
Kostüme: Falk Bauer
Licht: Ralph Jürgens
Choreografie: Jonathan Huor
Dramaturgie: Laura Knoll

Eine tolle, lebendige Inszenierung. Fantastische Darsteller in Gesang und Tanz!
Dramaturgisch für mich mit einigen Fragezeichen. So finde ich den Kampf zu früh und einige Songs danach zu spät und nicht mehr ganz glaubhaft. Dieses wunderbare Stück mit seiner einmaligen Musik von Bernstein hat nur einen kleinen Schönheitsfehler: der Schluss. Es fehlt die Schlussnummer. Wo hier soviel an dem Stück gebastelt wurde, wäre das vielleicht auch noch drin gewesen: das Versöhnliche zum Ende.
Wie auch immer – unbedingt sehens- und hörenswert, sehr unterhaltsam im besten Sinne.
Bravo! Bravo!