Blog

23.11.2018 – Otello – Deutsche Oper am Rhein – Theater Duisburg

Oper von Giuseppe Verdi

MUSIKALISCHE LEITUNG Antonino Fogliani
INSZENIERUNG Michael Thalheimer
BÜHNE Henrik Ahr
OTELLO Gustavo Porta
JAGO Simon Neal
DESDEMONA Brigitta Kele
EMILIA Katarzyna Kuncio
CASSIO Ibrahim Yesilay
RODERIGO Luis Fernando Piedra
LODOVICO Lukasz Konieczny
MONTANO Beniamin Pop
EIN BOTE Attila Fodre
Chor der Deutschen Oper am Rhein, Duisburger Philharmoniker

Schwarze Ödnis die Bühne und die Kostüme, statisches, überzeichnetes Agieren – ohne nennenswerte Veränderung durch die komplette Oper. Auf mich wirkt das unglaubhaft, das in Teilen schwarz angemalte Gesicht gar albern. Eine solche Inszenierung wird weder dem Werk gerecht, noch hilft sie den Darstellern, von den Adressaten, dem Publikum ganz zu schweigen.
Ein Tiramisu danach beim Italiener (Palazzo) gegenüber half mir wieder hoch.
Es gibt aber sehr schöne musikalische Momente – insbesondere mit der Sopranistin im letzten Akt (Bravo!)
Entscheiden Sie selbst, ob Sie einen Abend in schwarzer Stase erleben möchten.