Blog

16.11.2018 – Chorkonzert – Mozart Requiem – Portrait Thomas Hengelbrock – Konzerthaus Dortmund

Johann Kaspar Kerll Missa Superba
Wolfgang Amadeus Mozart Requiem für Soli, Chor und Orchester d-moll KV 626

Katja Stuber Sopran
Marion Eckstein Alt
Jan Petryka Tenor
Reinhard Mayr Bass
Balthasar-Neumann-Chor, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock Dirigent

Hier wird aus Tönen Musik! Ein phantastischer Chor- und Gesamtklang, für Mozart sehr schön, bei Kerll mir etwas sehr symphonisch mit 19 Violinen. Und das alles absolut diszipliniert, wobei ich mir manchmal etwas mehr Aussingen und mehr Klang von den Solisten wünschte, die hinten im Chor stehen.
Als Zugabe wäre mir ein Ave verum o.ä., das mir die Mozartsche Stimmung erhalten hätte, lieber gewesen.
Bravo! Bravo!