Blog

2.11.2019 – Die Göttliche Komödie II: Purgatorio – Ballett Dortmund – Opernhaus Dortmund

Ballett von Xin Peng Wang
nach Dante Alighieri

Musik
Kate Moore: Whoever You Are Come Forth (aus: The Open Road. Deutsche Erstaufführung)
John Luther Adams: Become Ocean (Dortmunder Erstaufführung)
Kate Moore: The Open Road (aus: The Open Road. Deutsche Erstaufführung)
Pascal Sevajols: Improvisation (Uraufführung)
Kate Moore: The Art of Levitation (Deutsche Erstaufführung)

Besetzung (hier auch alle anderen Besetzungen)
Dante: Javier Cacheiro Alemán, Aidos Zakan
Vergil: Dann Wilkinson, Simon Jones
Seele: Daria Suzi, Amanda Vieira
Erzengel: Guillem Rojo i Gallego, Francesco Nigro, Shai Ottolenghi
Versuchungen: Clara Carolina Sorzano Hernandez, Charlotte Amalie Kragh, Manuela Souza, Sayaka Wakita, Amanda Vieira, Alisa Uzunova
Verheißungen: Stephanine Ricciardi, Sae Tamura, Manuela Souza, Charlotte Amalie Kragh, Amanda Vieira, Sayaka Wakita, Caroline Vandenberg
Anima: Clara Pertuy, Julia Pertuy
Corps de Ballet: Amélie Demont, Charlotte Amalie Kragh, Stephanine Ricciardi, Silja Kuang, Clara Carolina Sorzano Hernandez, Manuela Souza, Sae Tamura, Caroline Vandenberg, Sayaka Wakita, Amanda Vieira, Alisa Uzunova, Athena Bianca Jansson Nesti, Simon Jones, Dann Wilkinson, Shai Ottolenghi, Guillem Rojo i Gallego, Lúcio Kalbusch, Filip Kvacak, Francesco Nigro, Matheus Vaz, Simone Dalè

Mit den: Dortmunder Philharmonikern Musikalische Leitung: Philipp Armbruster
Inszenierung & Choreografie: Xin Peng Wang
Konzept, Szenario & Dramaturgie:Christian Baier
Bühne & Videodesign: Frank Fellmann
Kostüme: Bernd Skodzig
Licht: Carlo Cerri

Sehr schöner Tanz, allerdings nichts Spektakuläres, mit ermüdender eintöniger Musik (vorwiegend clusterartige Klangflächen)- so lässt es sich für mich kurz zusammenfassen.
Das kleine Wort “nach” Dante Alighieri ist wohl das entscheidende. Die gleiche Performance könnte auch unter diversen anderen Programmen laufen, so beliebig erscheint es mir.
Für Ballettfreunde nichtsdestotrotz sicher sehenswert!