Blog

31.10.2019 – Ein Brite in den Bayrischen Alpen – 3. Philharmonisches Konzert – Duisburger Philharmoniker – Axel Kober, Dirigent – Camilla Nylund, Sopran – Philharmonischer Chor Duisburg – Mercatorhalle Duisburg

Richard Strauss
„Don Juan“, Tondichtung op. 20
Vier Lieder für Sopran und Orchester:
Verführung op. 33/1
Wiegenlied op. 41/1
Ständchen op. 17/2
Cäcilie op. 27/2
Edward Elgar
„From the Bavarian Highlands“ op. 27
Richard Strauss
Vier letzte Lieder

Ein phantastischer Abend!
Mit großem Elan und behutsamen Momenten formt Axel Kober den “Don Juan” zu einem wunderbaren Ganzen. Die Vier Lieder von Strauss steigern die Vorfreude auf die Vier Letzten Lieder, denn die Stimme von Camilla Nylund ist makellos rein, äußerst gepflegt, eben absolut kultiviert und daher sehr natürlich und gleichzeitig sehr ausdrucksstark und gut verständlich. Axel Kober accompagniert umsichtigst, trägt sie quasi auf Händen durch und über die Klanggebilde.
Jedes bayrische Hum-ta-ta, jede bayrische Berg-Melodie wird von Elgar augenblicklich britannisiert und eben zu Elgar. Sehr schön und mit viel Begeisterung gesungen vom Philharmonischen Chor.
Der Höhepunkt sind dann die Vier Letzten Lieder. Scheinbar atemlos, ohne Allüre aber höchst kunstvoll schafft Camilla Nylund einen unglaublichen Spannungsbogen und verzaubert so auf faszinierende Weise. Wieder in gleicher Weise von Axel Kober begleitet. Einfach unglaublich! Besser geht es nicht mehr! Eine Zugabe ist da nicht mehr möglich.
Brava! Bravo! Bravi!