Blog

17.12.2017 – Sinfoniekonzert – Rotterdam Philharmonic Orchestra, Yannick Nézet-Séguin – Konzerthaus Dortmund

Rotterdam Philharmonic Orchestra, Yannick Nézet-Séguin Dirigent, Nicholas Angelich Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische«

Der Klang der Streicher, insbesondere der Violinen, ist begnadet rein, wunderbar klar, abgerundet, einfach schön – brillant, eben wie ein geschliffener Diamant!
Als die Violinen Mozarts Klavierkonzert beginnen, tut sich der Himmel auf. So gerät es daher und überhaupt himmlisch. Überhaupt meint: Wunderbar einfühlsam geleitet und wunderbar natürlich gespielt.
Die Bruckner-Sinfonie knüpft an die Erinnerung der 8. mit den Rotterdamern und Yannick Nézet-Séguin an. Apollinische, fast sakrale Reinheit entwickeln sich zu dionysisch berauschenden Klangeruptionen – und alles in phantastischer Ausgewogenheit.
Das war mal wieder ein außergewöhnliches und herausragendes Konzerterlebnis.
Bravo! Bravo! Bravo!