Blog

12.6.2018 – 9. Philharmonisches Konzert – Bergische Symphoniker – Konzerthaus Solingen

“Béatrice und Bénédict” op. 27, Oper von Hector Berlioz (1803-1869)

Eleonore Marguerre, Béatrice
Uwe Stickert, Bénédict
Annika Boos, Hero
Marek Reichert, Claudio
Ulrich Schneider, Don Pedro/ Somarone
N.N., Ursula

Bergische Symphoniker, Chor der Bergischen Symphoniker (Einstudierung Stephanie Schlüter)
Peter Kuhn, Leitung

Viel Lärm um nichts – so die Vorlage von Shakespeare für Berlioz.
Viele ob der Musik euphorische Kommentare zu wenigen Nummern aus der Oper.
Einige davon finde ich wirklich sehr schön – v.a. die Terzette und dabei ist es besonders der Gesang; vieles von der Begeisterung Peter Kuhns für die Musik überträgt sich nicht auf mich. Der vorgelesene Shakespearesche Textauszug bleibt unübertrefflich und findet für mich keinen adäquaten musikalischen Ausdruck. Da können sich die hervorragenden Sängerinnen und Sänger noch so ins Zeug legen. Auch das Gesamtkonzept überzeugt mich nicht. Die komplette Oper auf der Opernbühne ist wohl auf jeden Fall interessanter.
Nichtsdestotrotz, den Sängerinnen und Sängern, dem Chor und dem Orchester ein Bravo!