Blog

12.11.2019 – 4. Philharmonisches Konzert – Bergische Symphoniker – Konzerthaus Solingen

Franz Schubert (1797-1828) Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“
Franz Liszt (1811-1886) Totentanz, Paraphrase über „Dies irae“
Andrzej Panufnik (1914-1991) Katyń Epitaph
Richard Strauss (1864-1949) Tondichtung für großes Orchester „Tod und Verklärung“ op. 24

Alexey Sychev, Klavier
Daniel Huppert, Leitung

Ein sehr schönes Konzert! Das Orchester klingt mit dem neuen GMD Daniel Huppert warm und rund. Das gefällt mir gut. Der Pianist Alexey Sychev brilliert in Liszts Totentanz. Teile des Publikums stehen am Ende sogar auf. Das habe ich noch nie in Solingen erlebt. Zwei Zugaben: Liszt-Paganini – La Campanella und eine Scarlatti-Sonate. Das ist alles sehr mitreißend.
“Tod und Verklärung” ist keines meiner Lieblingsstücke, aber vergeht dann auch recht schmerzfrei.
Bravo! Bravo!